„Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger“

Hätten Sie gedacht, dass unser Universum tatsächlich so ähnlich funktioniert? Naja, um ehrlich zu sein – wie lange es dauert, bis sich unsere Wünsche erfüllen, hängt tatsächlich in erster Linie von uns selbst ab – denn im Reich des Geistes ist jeder Wunsch nach dem Motto: „Gesagt, getan!“ sofort als geistiges Konzept präsent und bereit, sich mit unserer Hilfe auch  auf der physischen Ebene verwirklichen zu lassen.

Während seiner knapp 40tägigen Intensiv-Erleuchtungserfahrung 1927 Jahren notierte der damals 56jährige Walter Russell: 

Wünsche, was du willst, und siehe, es steht vor dir. Äonen hindurch war es ohne dein Wissen dein, auch wenn du gerade erst danach gefragt hast. 

Sitze nicht und bitte, ohne zu handeln, denn ohne dein Zutun und ohne die Unterstützung deiner starken Arme wird dein Wunsch nicht den Weg zu dir finden.

(aus der Botschaft der Göttlichen Iliade, Walter Russell)

Aus dem „Fernstudienkurs Kosmisches Bewusstsein“

Mich erinnert das an ein Computerspiel – sämtliche denkbaren Möglichkeiten stehen zu meiner Verfügung, und zwar zeitlos, denn im Programm sind sie alle gleichzeitig bereits als Potenzial vorhanden. Aber wie kann ich dieses Potenzial „hier unten in der physischen Realität“ manifestieren? Die physische Welt unseres Universums ist in meinem Vergleich das Computerspiel, in dem ich mich als geistiges Wesen mit Hife eines „Avatars“, eines Körpers, den ich mir geschaffen habe, bewege. Um meine geistige Idee aus der zeitlosen Allgegenwart in die Realität meines irdischen „ Spiels“ zu ziehen, muss ich was tun und dabei die Regeln des Spiels berücksichtigen, und es kann auch –  auf der Spielebene – einiges an linearer Zeit dauern, bs mein Wunsch fertig manifestiert vor mir steht. 

Aber wenn ich weiß, dass die Möglichkeit bereits zeitlos vorhanden ist und dass ich entsprechend der Intensität meines Wunsches die entsprechenden Kräfte des gesamten Universums anziehe, kann ich meinen Weg vertrauensvoll gehen und verzweifele nicht, wenn es (mal wieder) länger dauert, als ich mir das auf der geistigen Ebene vorgestellt habe. 

Ich habe zu diesem Gedanken, der nur ein kleiner Teil des nächsten Meetings im Fernstudienkurs-Begleitseminar sein wird, ein kleines Video gemacht, in dem ich dieses Wunscherfüllungsprinzip erläutere: https://youtu.be/B3y028p_yF0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.