Frankreich verbietet Freilernen?!

Sehr bitter: Auch in Frankreich wird Freilernen ab September 2017 verboten sein.

Für mich war immer klar, dass die Entscheidung, ob Deutschland dem Rest der gebildeten Welt folgt und Freilernen ermöglicht ODER[nbsp] sich umgekehrt all die Länder in Europa und weltweit, wo Bildungsfrieheit herrscht, an Deutschland orientieren. Deswegen hatte ich ja 2012 die erste GLOBALE Home Education Conference GHEC2012 mit organisiert, die auf Wunsch der weltweiten Home Education-Organisatoren in BERLIN stattfand, weil Deutschland als zentrales Bildungsvorbild als Schlüsselland für das Thema angesehen wurde, Homeschooler und Freilerner aus 5 Kontinenten reisten an, das Niveau der Beiträge war wunderbar. Leider waren nicht so viele deutsche TeilnehmerInnen dabei, weil die Konferenz von Teilen der deutschen Freilerner boykottiert wurde. Der Grund: Viele wollten nicht mit der wetlgrößten Homeschool-Organisation, der US-amerikanischen christlich geprägten HSLDA, und mit mir als „umstrittener Persönlichkeit“ zusammenarbeiten. Der Schwung, der damals hätte gewonnen werden können, und die große Chance, sich jenseits politischer und weltanschaulicher Differenzen für das Recht auf Bildungsfreiheit kraftvoll zusammenzuschließen, wurden vertan.
Aber noch ist es nicht zu spät, denn gleichzeitig gibt es immer mehr Eltern, die ihren Kindern freies Lernen ermöglichen möchten. Und ich habe gerade eine Anfrage eines russischen Verlages zu meinem Freilerner-Buch erhalten…

zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.